Das erste in hebräisch veröffentlichte Geographiebuch

„Igeret Orhot Olam“ (Traktat über die Wege der Welt), das 1524 vom italienischen Juden Abraham Farissol (1451-1525) geschrieben wurde, ist als das erste auf Hebräisch verfasste geografische Werk bekannt. Während in Gebieten mit jüdischen Gemeinden und verlorenen Judenstämmen auf der ganzen Welt der Schwerpunkt liegt, ist es auch das erste Mal, dass ein hebräisches Buch das neu entdeckte Amerika erwähnt.
Unsere Ausgabe aus dem Jahr 1793 ist insofern einzigartig, als sie wunderschön illustrierte Bilder des nichtjüdischen Künstlers und Graveurs Anatole Balzer (1771-1807) enthält.

Kommentar verfassen